#sovielleben

Mediathek

SS IMageFilm

Der Rhede-Film für Sie!

BTN Jugendarbeit

Anschrift

Gemeinde Rhede (Ems)
Gerhardyweg 1
26899 Rhede (Ems)

Tel.: 04964 - 9182-0
Fax: 04964 - 9182-40

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Samstag, 16 März 2013 06:45

Bei Klimaschutz an einem Strang ziehen

Wollen gemeinsam etwas für den Klimaschutz tun: Hermann Wocken, Jan Peter Bechtluft und Gerd Conens (von links).Foto: Aloys Schulte Wollen gemeinsam etwas für den Klimaschutz tun: Hermann Wocken, Jan Peter Bechtluft und Gerd Conens (von links).Foto: Aloys Schulte
Dörpen, Rhede und Papenburg wollen gemeinsames Konzept   Einen gemeinsamen Beitrag zum Klimaschutz wollen die Samtgemeinde (SG) Dörpen, die Gemeinde Rhede und die Stadt Papenburg leisten. Es ist laut SG-Bürgermeister Hermann Wocken das erste Projekt, das im Rahmen der im Dezember 2012 vereinbarten interkommunalen Zusammenarbeit angegangen wird.
Am Freitag unterzeichnete er mit seinen Amtskollegen Jan Peter Bechtluft (Papenburg) und Gerd Conens (Rhede) eine Erklärung, die auf die Erstellung eines gemeinsamen Klimaschutzkonzeptes abzielt. Alle drei Kommunen sind bereits „in Sachen Schutz des Klimas unterwegs“, wie Bechtluft sagte. Es gehe aber darum, Kräfte zu bündeln und zusammen Ideen zu entwickeln. „Wir können sicher alle voneinander lernen“, fügte Conens hinzu. In Papenburg ist den Ausführungen von Leo Schwarte von der Stadtverwaltung zufolge bereits die Hälfte alle Liegenschaften energetisch untersucht worden. Entscheidend ist laut Bechtluft, nicht nur Wirtschaft, Verwaltung und Politik, sondern auch alle Bürger in den Prozess einzubeziehen. Erster Stadtrat Martin Lutz könnte sich konkrete Beratungsangebote zur Energieeinsparung für Hausbesitzer vorstellen. Wer besonders viel davon umsetze, könne als Anerkennung eine „grüne Hausnummer“ bekommen. Bis es so weit ist, müssen aber erst einmal die Förderanträge an den Bund gerichtet werden. Die Kosten für die Erstellung des Konzeptes werden auf 85 000 Euro geschätzt. Bei 65-prozentigem Zuschuss würden auf Papenburg rund 18 000, auf Dörpen etwa 9000 und auf Rhede rund 3000 Euro als finanzielle Eigenleistung zukommen.

24 OpenRathaus

#sovielleben

fahneEuropa

Besuchen Sie uns auch auf

 logo   facebool round 

hashtag round   YoutubeLogo

Kalender

<<  April 2020  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  3  4  5
  6  7  8101112
131415171819
2122242526
272829