Dienstag, 12 Juni 2012 07:32

Ein Besuch in der Vergangenheit

Heimatverein Rhede hält die Erinnerung an vergangene Jahrzehnte wach   Rhede . Zu den Schätzen von Rhede gehört das Landwirtschaftsmuseum.
Der Heimatverein sorgt dafür, dass die Vergangenheit des Ortes nicht in Vergessenheit gerät. In einer kleinen Schmiede fernab der Straße ist sogar noch die Schmiedekunst lebendig. In den 1950er-Jahren kam der Wandel, weiß Vereinsvorsitzender Dieter Meyer. Damals verschwanden die Pferde als Arbeitstiere von den Feldern und wurden durch Maschinen ersetzt. Damit die alte Zeit, die oft gar nicht so gut war, nicht nur in den Erzählungen der Alten weiterlebt, hat der Rheder Heimatverein in einem alten Stall ein Museum eingerichtet, das zeigt, wie man im Dorf Landwirtschaft betrieben hat. Das wohl ungewöhnlichste Ausstellungsstück ist ein sogenannter Feuerkorb. Eine Vorrichtung aus Eisen, in die brennender Torf gefüllt wurde. „Dann sind die Bauern damit über die Felder im Moor gegangen und haben die Glut verteilt und so das trockene Gras und den darunter liegenden Torf entzündet. Diese zumeist armen Bauern schufen somit schnell und ohne viel Arbeit eine neue Aussaatfläche für Buchweizen. Bereist vor Jahrzehnten wurde diese Form der Ackerbewirtschaftung allerdings verboten, weil das Moor immer trockener wurde und der Torf manchmal ein ganzes Vierteljahr brannte. Im Landwirtschaftsmuseum ist noch eine gute Stube im alten Stil zu sehen. „Wer da rein geht, bekommt lebenslang“, witzelt Dieter Meyer. Dort ist ein Trauzimmer eingerichtet. Im Nebengebäude des Museums unterhält der Heimatverein eine alte Schmiede, in der Günther Lange und Gerd Lade regelmäßig Eisen bearbeiten. Dabei entstehen echte Kunstwerke. Vom schlichten Türscharnier über Eisenreifen bis zur eisernen Rose können die beiden Handwerker fast alles auf dem Amboss herstellen. „Wir sich das mal anschauen möchte, ist herzlich eingeladen“, sagt Günther Lange. Anmeldungen nimmt die Gemeindeverwaltung unter Telefon 0 49 64/91 82 11 entgegen.  

Kalender

<<  September 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
111516
19
252629 

Anschrift

Gemeinde Rhede (Ems)
Gerhardyweg 1
26899 Rhede (Ems)

Tel.: 04964 - 9182-0
Fax: 04964 - 9182-40

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!