Donnerstag, 19 April 2012 13:10

Gemeinde würdigt Verdienste von Adele Telgen

Ratsvorsitzender Josef Wittrock (links) und Bürgermeister Gerd Conens verabschiedeten Adele Telgen als Jugendbeauftragte. Ratsvorsitzender Josef Wittrock (links) und Bürgermeister Gerd Conens verabschiedeten Adele Telgen als Jugendbeauftragte. Foto: Gerd Schade
Rhede. Nach zwölf Jahren hat die Einheitsgemeinde Rhede die ehrenamtliche Jugendbeauftragte Adele Telgen feierlich verabschiedet. Telgen ist seit dem 1. November 2011 Ortsbürgermeister in Brual. Ihre Aufgaben als Jugendbeauftragte sollen nach den Worten des Ratsvorsitzenden Josef Wittrock (CDU) künftig auf mehrere Schultern verteilt werden. Bürgermeister Gerd Conens
(parteilos) und Wittrock dankten Telgen während der vergangenen Ratssitzung im Namen von Rat und Verwaltung für die geleistete Arbeit. Telgen erinnerte daran, dass auf ihre Initiative der Ferienpass in Rhede wiederaufgelebt und inzwischen wieder eine feste Größe im Ferienprogramm der Rheder Kinder sei. Insgesamt sechsmal habe sie zusammen mit weiteren Mitstreitern das "Rockfestival an der A31" auf die Beine gestellt, teils unter widrigen Umständen. "Mehr als einmal sind wir regelrecht abgesoffen", erinnerte sich die nun ehemalige Jugendbeauftragte an Livemusik bei Wolkenbrüchen. Und doch wolle sie die Zeit nicht missen, betonte Telgen. Zudem rief sie das Anlegen von Skaterplätzen in Rhede und Brual sowie diverse Fahrten zu Musicals in Erinnerung. "Die Busse waren immer voll", sagte Telgen. Einstimmig beschloss der Rat, die Sitzungsgelder "maßvoll" von derzeit 20 auf 27 Euro zu erhöhen. Kämmerer Hermann-Josef Gerdes betonte, dass die Gemeinde damit im Vergleich zu anderen Kommunen nach wie vor im unteren Bereich liege. Ebenfalls einstimmig brachte der Rat den Bebauungsplan für die geplante Erweiterung der Tischlerei Holthaus in Brual auf den Weg.

Kalender

<<  Oktober 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  5
  81012
161721
2224262728
2930    

Demnächst

Anschrift

Gemeinde Rhede (Ems)
Gerhardyweg 1
26899 Rhede (Ems)

Tel.: 04964 - 9182-0
Fax: 04964 - 9182-40

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!