#sovielleben

Mediathek

SS IMageFilm

Der Rhede-Film für Sie!

BTN Jugendarbeit

Anschrift

Gemeinde Rhede (Ems)
Gerhardyweg 1
26899 Rhede (Ems)

Tel.: 04964 - 9182-0
Fax: 04964 - 9182-40

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Freitag, 28 September 2012 08:43

Bürger-Sprechzeit über Grenze hinweg

Auf fruchtbare Beratungsgespräche freuen sich (sitzend von links) Hinrich Kuper, Luken Grijze und Maria Dünhöft zusammen mit den Bürgermeistern Gerd Conens (links) und Erik Triemstra.Foto: Gerd Schade Auf fruchtbare Beratungsgespräche freuen sich (sitzend von links) Hinrich Kuper, Luken Grijze und Maria Dünhöft zusammen mit den Bürgermeistern Gerd Conens (links) und Erik Triemstra.Foto: Gerd Schade
Neuer Service in Rhede und Bellingwedde Bellingwedde/Rhede. Die niederländische Gemeinde Bellingwedde und ihre emsländische Partnerkommune Rhede verwirklichen ein Projekt, das sie schon seit Jahren im Visier haben. Am kommenden Donnerstag, 4. Oktober, bieten sie in den jeweiligen Rathäusern grenzüberschreitende Sprechstunden an.
Von 15 bis 18 Uhr wird im Rheder Rathaus Luken Grijze, Mitarbeiter im „Bureau burgerzaken“ der Gemeinde Bellingwedde, als Ansprechpartner für niederländische Staatsbürger zur Verfügung stehen, die in Rhede wohnen. Gleichzeitig bietet Maria Dünhöft vom Bürgeramt der Gemeinde Rhede Sprechstunden im Gemeindebüro in Bellingwedde an. Sie richten sich an Deutsche, die in der niederländischen Gemeinde leben. Ziel ist es, dass sich Bürger in ihrer jeweiligen Heimatsprache konkret über Angelegenheiten wie Gewerberecht, Standesamts- und Einwohnerwesen sowie Steuer- und Gewerbefragen informieren. Die direkte Beratung soll einen schnelleren Informationsfluss ermöglichen. Darüber hinaus soll der Mitarbeiteraustausch zum besseren Kennenlernen der Verwaltungsstrukturen der Partnergemeinden dienen und helfen, Sprachbarrieren zu überwinden. Das Projekt ist zunächst auf zwei Termine beschränkt. Der zweite findet am 1. November ebenfalls von 15 bis 18 Uhr statt. „Wir wollen erst einmal sehen, ob und wie es angenommen wird“, sagte Rhedes Bürgermeister Gerd Conens gestern bei der Vorstellung des Projektes in Bellingwedde. Danach werde entschieden, ob das Angebot fortgesetzt oder sogar dauerhaft eingerichtet wird. „Wir hoffen auf eine gute Resonanz“, so Conens. Von dem Angebot angesprochen fühlen dürfen sich nach seinen Worten aber beispielsweise auch Rheder, die in den Niederlanden arbeiten wollen. Parallel zu den besonderen Sprechzeiten der Partnerkommunen bietet Hinrich Kuper von der Ems-Dollart-Region Beratung für Grenzpendler an – am 4. Oktober in Rhede und am 1. November in Bellingwedde. Sein Beratungsangebot umfasst unter anderem die Bereiche Arbeitsmarkt, EU-Sozialversicherung, Steuerrecht, Familienleistungen und EU-Aufenthaltsrecht. Laut Conens wohnen zurzeit rund 250 Niederländer in Rhede. Eine konkrete Zahl konnte sein Bürgermeisterkollege Erik Triemstra zwar nicht nennen. Nach seinen Worten leben aber auch viele Deutsche in Bellingwedde. Die beiden Gemeinden sind seit 1979 Partner.

#sovielleben

fahneEuropa

Besuchen Sie uns auch auf

 logo   facebool round 

hashtag round   YoutubeLogo

Kalender

<<  Oktober 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3
2223252627
282931   

Was ist los in Rhede ?