(Quelle: Ems-Zeitung vom 16.12.2020): Es ist kein schönes Szenario: Bei einer Wanderung durch den Wald tritt eine Notsituation auf. Hat man das Glück Mobilfunkempfang zu haben, stellt sich immer noch die Frage, wo der Rettungswagen denn hinbestellt werden soll. Für genau solche Situationen hat die Gemeinde Rhede nun eine Lösung parat. Insgesamt 19 sogenannte „Rettungspunkte“ hat die Gemeinde bei sich installiert. Bei den Rettungspunkten handelt es sich um Orte im Wald sowie an Rad- und Wanderwegen, die mithilfe von Koordinatenangaben festgelegt sind.  

https://www.noz.de/lokales/rhede/artikel/2184840/so-will-rhede-die-rad-und-wanderwege-sicherer-machen