Zum dritten Mal wird im September das Rheder Drachenbootrennen stattfinden. Dies kündigte nun  Günter Terfehr mit weiteren Mitwirkenden an. „Wir freuen uns, nach der Corona-Zeit endlich wieder  ein Drachenbootrennen planen zu können“, sagte Terfehr als Initiator des Vorbereitungsteams.  

Das 3. Drachenbootrennen ist Teil des Rheder Markts, der vom 17.- 19. September stattfindet. Bürgermeister Jens Willerding freut sich, mit dieser Aktion weitere Besucher und Teilnehmer in den  Ort holen zu können. „Wir würden uns freuen, wenn sich wieder viele Teams am Rennen  beteiligen.“, sagen Willerding und Terfehr. Mit von der Partie sind, neben dem Wassersportverein auch die erfahrenen „Steuermänner“ Horst Brand und Ludwig Weelborg vom Ruderverein Leer, die die Veranstaltung wieder mit ihrem Know-How begleiten werden. Seit dem 2. Rennen verfügt Rhede zudem über ein eigenes Drachenboot, das u.a. von Rheder Firmen gesponsert wurde. 

Die Zusammenkunft der Akteure wurde als eine Art „Initialzündung“ gewertet, um den Alten Emsarm  weiter zu beleben und voranzubringen. Ideale Voraussetzungen sehen die Mitwirkenden z.B. auch,  um hier einen Ort für Vereinsaktivitäten verschiedener Vereine im Bereich Wasser- oder auch  Angelsport zu schaffen. Zunächst wird man hier jedoch am 17. September Drachenboote sehen  können.  

Wer als Team am Rennen teilnehmen möchte, muss sich bis zum 26. August anmelden und eine  Startgebühr von 100 Euro zahlen, ein Boots-Team besteht dabei aus 10 Personen. Für die Anmeldung  und Informationen wurde folgende E-Mail-Adresse eingerichtet:  drachenbootrennen@rhedermarkt.de .

Nähere Informationen sind  auf der  Internetseite http://rhedermarkt.de/drachenbootrennen/ verfügbar. 

 

Zahlreiche Akteure freuen sich auf das nächste Drachenbootrennen in Rhede, dazu gehören v.l.n.r.:  Günter Terfehr, Horst Brandt, Timo Ochs, Ludwig Weelborg, Martina Geiger, Johannes Geiger, Jessica  Böhle, Sebastian Böhle, Angelika Grote, Holger Knak, Jens Willerding, Lisa Röllmann-Rosing, Gerd  Conens, Reinhold Rosing